Suche
  • Zeit die Augen zu öffnen!
Suche Menü

Gemeinsam stark sein für die
Zukunft der Ganzheitlichen Heilmethoden

Noch ist sie ein Traum, die Initiative Zukunft Ganzheitlich Heilen. Mein Traum.
Mit Ihrer Hilfe kann es gelingen, diesen Traum zur Realität zu machen.

Worum geht es?

Ich bin Heilpraktikerin geworden, weil ich den Menschen eine Alternative zur Schulmedizin geben wollte.
Damit niemand die Erfahrungen machen muss, die die ersten 33 Jahre meines Lebens geprägt haben.

Doch ich musste feststellen, dass dies bei weitem nicht ausreicht, um etwas in der Gesellschaft zu ändern. Um mehr Akzeptanz für die Ganzheitlichen Heilmethoden zu erreichen.

Die meisten Menschen suchen für Ihre Gesundheit weiterhin die Angebote auf, die von der Krankenkasse bezahlt werden. Vielleicht wissen auch Sie, dass das für viele Menschen nicht ausreicht. Dass vielen geholfen werden könnte, wenn Sie nur offen wären für ganzheitliche Therapien.

Ich habe mich gefragt, woran das liegt und bin zu folgenden Antworten gekommen:

  • Menschen machen meistens das, was sie schon immer gemacht haben. Was ihnen von ihren Eltern vorgelebt wurde. In unserem Fall: Sie gehen zum Arzt, weil das „alle“ machen.
  • Damit die Menschen ihr Verhalten ändern und sich auf für sie positive Angebote (alternative Therapien) einlassen, brauchen sie einen Anlass. Das kann sein:
    • Der Wunsch, dass es ihnen besser geht – gepaart mit dem Eingeständnis, dass sie auf ihrem jetzigen Weg nicht weiter kommen.
    • Vertrauenswürdige Vorbilder, die mit gutem Beispiel voran gehen. (Leider dürfen Therapeuten nicht damit werben, dass berühmte Persönlichkeiten auf ihre Methoden vertrauen.)
    • Die spontane Erkenntnis, dass sie sich mit ihrem Zustand nicht abfinden müssen, sondern dass es auch für sie Hilfe gibt.
  • Die meisten Menschen wissen so wenig über Heilpraktiker und alternative Therapeuten, dass sie nicht auf die Idee kommen, dass die Hilfe von dort kommen kann.
  • Die meisten Heilpraktiker und alternative Therapeuten wissen nicht, wie sie sich diesen Menschen gegenüber darstellen können, um sie zu dieser Erkenntnis zu führen.
  • Wenn die Medien mehr positive Berichte über die ganzheitlichen Heilmethoden bringen würden, würden sich mehr Patienten überzeugen lassen.
  • An den Heilpraktiker-Schulen und in den Methoden-Ausbildungen wird zu wenig darüber gelehrt, wie man die Menschen überzeugen kann – weder im persönlichen Gespräch, in der Praxiswerbung noch in Pressemitteilungen.
  • Wenn möglichst viele Heilpraktiker und alternative Therapeuten möglichst viele Menschen von ihrer Arbeit überzeugen, kann ein Umdenken in der Bevölkerung stattfinden.
  • Wenn genügend Menschen sich von alternativen Therapeuten behandeln lassen, wird es zum Mainstream und die Akzeptanz steigt weiter an.
  • Wenn alternative Heilmethoden von vielen Menschen in Anspruch genommen werden, gibt es genügend vertrauenswürdige Vorbilder, die andere Menschen überzeugen.
  • Und die Heilpraktiker und alternativen Therapeuten brauchen nicht mehr um Patienten bangen, sondern haben so viel Zuspruch, dass sie ihre Praxis als nährende Vollzeittätigkeit führen können.

 Verein gründen

Mein Ziel ist es, einen Verein zu gründen, in dem sich alle ganzheitlichen Therapeuten – unabhägig von ihren Therapie-Methoden, einer Heilpraktiker-Erlaubnis und ihrem Berufsverband – zusammenfinden dürfen.

Das gemeinsame Ziel ist, das Ansehen der Alternativen Heilmethoden in der Öffentlichkeit zu stärken.
Denn nur gemeinsam können wir etwas erreichen!

Botschafter

So lange noch kein Verein gegründet wurde, können Sie sich als Botschafter für die Initiative Zukunft Ganzheitlich Heilen anmelden.
Damit setzen Sie ein Zeichen:

Ja, ich möchte mich für die Ganzheitlichen Heilmethoden stark machen!

Wenn Sie möchten, dass Ihre Sicht der Dinge vom Verein berücksichtigt wird und Sie möchten am Entwurf der Satzung mitarbeiten,  dann schreiben Sie bitte eine Email an mitarbeit@izgh.de. Vielen Dank!

Als Botschafter haben Sie keine Pflichten, aber viele Vorteile. (Bitte lesen Sie mehr auf der Seite Botschafter werden). Denn Ihr Engagement soll dadurch entlohnt werden, dass mehr Menschen Vertrauen zu Ihnen und Ihrer Praxis bekommen!

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Ich finde das eine wirklich tolle Idee Frau Ermen!
    Und ja, die Idee ist nicht neu. ABER neu wäre, wenn sie mit uns allen gemeinsam umgesetzt werden könnte. Es gibt zu viele Einzelkämpfer und zu viel verstreute Grüppchen. Meine Vision ist ein Portal auf dem wir egofrei und gemeinsam ein Zeichen setzen. Gemeinsam und egofrei unsere Therapieansätze und Produkte zu den Menschen bringen. Uns gemeinsam und egofrei begeistern, austauschen, bereichern.
    Danke für Ihre unermüdliches Wirken.
    Alexander Przibill

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.